Wie geht das eigentlich.. neu beginnen?

In den unterschiedlichsten Lebenslagen kann das Gefühl aufkommen, von ganz neuem Anfangen zu wollen, etwas hinter sich zu lassen und neu zu starten. Ob die Zeit bis zu diesem Zeitpunkt schön oder oft traurig war… mit der Vergangenheit abzuschließen tut jedem von Zeit zu Zeit gut.

Natürlich gibt es keinen “Reset” Knopf, wie bei einem elektronischen Gerät, der einfach gedrückt werden kann und schwupps, das Gehirn ist auf 0 gesetzt. So funktioniert das natürlich nicht. Wir alle wurden im Laufe unseres Lebens von der Umwelt und unseren Erfahrungen geformt und geprägt. Ein Neustart bedeutet also nicht, dass eine vollkommen neue Persönlichkeit entsteht. “Du bist wer du bist”, ist nicht korrekt. Vielmehr trifft zu:

“Du bist, wen du aus dir machst!”

Persönlichkeitsentwicklung und Zeit für einen selbst kommt in unserem stressigen Alltag kaum zu Stande. Niemand bezahlt einem das und kaum jemand hat und nimmt sich die Zeit dafür. Hattest du nicht auch schon einmal den Gedanken: “Ajajaj.. die Leute.. wo geht’s nur mit uns hin?”. Dabei ist unsere Gesellschaft die Summe aller Persönlichkeiten, welche sie trägt. Die Welt steht jedem und jeder von uns offen, in Wahrheit sind es nur wir selbst die uns davor bremsen die beste Version unserer selbst zu sein und einen positiven Beitrag für unsere Gesellschaft darzustellen.

Nun los, den Neustart wagen!

Eines vorweg, es ist nicht nötig besonders dramatische Entscheidungen zu treffen. Wer mag, darf sich natürlich den Kopf rasieren, auswandern oder den Namen ändern. Solch drastische Veränderungen bedeuten allerdings nicht zwingend nachhalten Erfolg. Wirkt die Veränderung nicht tiefgreifend, so kommt, wie bei einer 0 Kalorien Diät, der Jo-Jo Effekt-Bumerang und schießt dich wieder an den Anfang.

Nein, ein Neustart kann ganz simpel, schrittweise und unkompliziert von statten gehen. Niemand, falls doch bitte melde dich bei uns, wacht morgens auf und ist auf einmal viel positiver, erfolgreicher und besser. Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen, doch einige schaffen es das Päckchen zur Post zu bringen, abzuschicken und nicht mehr am Gewicht zu leiden. Dabei ist es vollkommen egal wie groß und schwer dieses Päckchen ist, woher es kommt und ob es dir jemand mit Sekundenkleber angeklebt hat. Das ist EGAL! Dadurch ändert sich nur, wie viel der Versand kostet oder welches Lösemittel verwendet werden muss.

Lass uns deine Mitfahrgelegenheit sein

Auf dem Weg zur Postfiliale kann aber auch einiges passieren. Der Weg zum Ziel ist nicht nur kurvig, sondern wird auch seine Höhen und Tiefen haben. Möglicherweise müssen Brücken gebaut oder überwunden werden und manchmal kann es passieren, dass die Straße einbricht und man in ein Loch fällt. Ganz geschweige davon wie uns das Wetter mitspielen kann. Nur soviel: Es ist nie das ganze Jahr lang sonnig.

Genauso ist es jedoch möglich, dass sich eine Mitfahrgelegenheit bietet, eine Buslinie vorhanden ist oder der Weg zur Post tatsächlich nicht weit ist. Man weiß es vorher nicht, aber möglicherweise ist der gewählte Zeitpunkt den Weg dorthin zu wagen genau der, zu welchem sich die Wolken verziehen. Je nachdem wie lange die Reise dauert… vielleicht hast du Glück und erwischst das perfekte Wetter. Eines ist sicher: Die Mitfahrgelegenheit stellen wir gerne für dich dar! Also los, kein Geschreibsel mehr drum herum, steig ein und lass und losfahren.


Die wichtigste Botschaft aus diesem Artikel:
Neu anzufangen zahlt sich aus. Es liegt nur an einem selbst wie man sein Leben gestaltet und zu welchem Menschen man wird. Ist die Entscheidung für einen Neuanfang gefallen gibt es vieles was den Weg komplizierter oder schwerer machen möchte. Es muss also feststehen: “Wo Höhen sind, da gibt es auch Tiefen. Aber ich zieh das durch!”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.