Wer ich bin 

Mein Name ist Natalie und ich bin mitten drin, in meinen Zwanzigern. Ich hätte es nicht geglaubt, aber ich bin tatsächlich zu einer Person geworden, die sagt: „Oh man, wie schnell die letzten Jahre vergangen sind“. Dieses Problem hatte ich in meiner Schulzeit nämlich nicht. Die Zeit verging mir viel zu langsam. Der große Unterschied zu heute ist, dass mein Leben nun um Welten mehr Spaß macht. 
Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in welcher es als gut und vernünftig gilt eine Ausbildung zu machen und dann recht bald gutes Geld zu verdienen sodass man sich das Leben und die Urlaube leisten kann. Diesen Gedanken fand ich nie unbedingt schlecht… Ich bin ein großer Fan von Sicherheit und Stabilität. In den letzten Jahren sind mir jedoch drei Dinge bewusst geworden:

  • Die Welt dreht sich auch ohne uns
    Wir Menschen haben nicht die Oberhand über unseren Planeten. Mikroorganismen sind diejenigen, die als erstes „gelebt“ haben und unser gesamtes Leben um uns herum, aber auch in uns drin, steuern und beeinflussen. Vor meinem Biotechnologie Studium wusste ich gerade einmal, dass Bakterien Krankheitserreger sind und ich sie am besten mit Seife loswerde. Die erste Chemie & Biologie Stunde an der Universität hat hier jedoch meine gesamte Sichtweise auf unser Leben verändert. Der Mensch ist nur eine absolute Winzigkeit, nur ein Abschnitt der Evolution, aber auf keinen Fall die Krönung. Warum das aber überhaupt nicht schlimm, sondern eher absolut faszinierend und großartig ist, schreibe ich in einem meiner Artikel. (Wenn hier noch nicht verlinkt ist der Artikel noch in Arbeit)
  • Ich habe genug eigene Ideen, welche ich verwirklichen möchte. Schon immer war ich sehr kreativ und musikalisch. Bastel-Nachmittage und Musikstunden waren absoluter Standard in meiner Kindheit und finden auch heute noch manchmal statt. Meine Kreativität hat sich nun aber in eine andere, vollkommen neue, Richtung für mich entwickelt. Nach einem inspirierenden Vortrag über Ideenfindung öffnete ich für mein Gehirn die Tür zu Geschäftsideen & Dingen, die die Welt noch braucht oder verbessert. Seitdem flogen mir zunächst nur manchmal, aber heute fast tagtäglich Ideen zu. Nun scheint es mir nicht mehr so attraktiv die Ideen anderer zu verfolgen. Lieber möchte ich meine eigenen zum Leben erwecken.
  • Gesunde Beziehungen sind das was wirklich zählt. Drittens habe ich das Gefühl, verstanden zu haben, worum es im Leben wirklich geht. Ich habe verschiedene Beziehungen durchlebt, hab mich selbst besser kennengelernt und auch verstanden was ich brauche um wirklich glücklich zu sein. Dazu zählt nicht mehr wie früher die neueste Mode oder das neueste Gadget. Heute kaufe ich nur mehr das, was mich voranbringt, was mir hilft meine Ziele zu erreichen und lasse nur noch diejenigen in mein Leben, die mir helfen meine beste Version zu leben. Dazu gehören Befürworter genauso wie strenge Kritiker. 

„Es ist nicht so, wie es eben ist!“

Every night I lie in bed
the brightest colors fill my head
a million dreams are keeping me awake
I think of what the world can be
the vision of the one I see
a Million dreams is all its gonna take
A million dreams for the world were gonna make

I close my eyes and I can see 
a world that’s waiting up for me 
that I call my own

Million Dreams -The Greatest Showman

Ein Songtext der schöner und zutreffender nicht sein könnte. 
Seitdem ich mir einmal selbst erlaubt habe kreativ zu sein und zu träumen, seitdem fliegen mir Tag und Nacht Ideen durch den Kopf. Ob ein neues Buch, eine neue App, ein neuer Song oder ein neues Produkt… die Ideen-Schranke wurde einmal geöffnet und fällt nun nicht mehr so leicht zu. Auf einmal wirkt die Welt gar nicht mehr so starr, “so wie sie immer war”.

Meine Gedankenwelt hat sich langsam dahin verändert die Welt als eine, voller Chancen zu sehen anstatt eine “die halt so ist, wie sie ist”. Deswegen finde ich diese Lyrics so großartig. Es braucht nur Menschen, die von einer Welt träumen wie sie sich diese wünschen. Danach kann an dem Willen und der positiven Einstellung nichts mehr rütteln und es passiert fast wie von alleine, dass man überall Möglichkeiten sieht etwas zum Positiven hin zu verändern und Spaß daran zu haben. Denn eines ist klar, bei niemandem anderen als uns selbst liegt die Verantwortung mit unserem Leben so umzugehen wie man es für sinnvoll hält. Schlussendlich gibt es keine Ausreden und keine zweite Chance, zumindest bis das Gegenteil bewiesen wird.

Mein Ziel mit diesem Blog

Mein großes Ziel mit diesem Blog ist deswegen nicht nur das Schreiben über dies und das, Kleinigkeiten und Tipps und Tricks. Für mich ist das Ziel, in meiner Lebenszeit dazu beizutragen unsere Welt voran zu bringen, besser zu machen, so wie es auch über die letzten Jahrhunderte geschehen ist und es heute viele versuchen.
Ich möchte ein Teil davon sein, ein Teil von dem Guten was uns oder die nächsten Generationen noch viel mehr helfen wird ein erfülltes Leben zu führen. Damit bin ich nicht alleine, aber wir sind noch nicht genug. 
Mit diesem Blog möchte ich deshalb nicht das große Ganze aus den Augen verlieren. Wenn wir anfangen zu träumen können wir im Team auch etwas Großartiges bewirken.

Traust auch du dich?

Ich hoffe, ich vermittle keinen zu träumerischem Eindruck, denn wer mich kennt weiß, dass ich oft eher hart, ehrlich und skeptisch bin. Denn auch wenn man sich erlaubt zu träumen muss man sich sein derzeitiges Leben finanzieren und genießen können. Deswegen schreiben wir hier über alles was im Leben wichtig ist und wie unsere Zukunft neu, modern und positiv gestaltet werden kann. 

Wer sich traut, der kann es wagen ein Unternehmen zu gründen oder ein Teil eines Neuen zu werden. Wichtig ist: Als Team geht das alles leichter. Ich bzw. wir möchten euch mit allen Informationen die für einen modernes Leben, und dazu gehört es nachhaltig mit Ressourcen umzugehen, und unternehmerisches Denken wichtig sind bedienen sodass es in Zukunft noch viel leichter ist deine Träume in die Tat umzusetzen. Denn sein wir ehrlich, wir Österreicher bzw. generell Europäer, sind nicht unbedingt die waghalsigsten im Vergleich. Wir bekommen keine Millionen € Finanzierung im Voraus und dürfen probieren etwas Neues zu schaffen, zumindest nicht in der Regel.

Sorgen wir also für frischen Wind in unserem Leben, Körper, Mindset und ermöglichen eine Zukunft wie sie derzeit nur im Traum existiert. Sein wir dafür verantwortlich, dass sie real wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.